Email Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Vorherige Seite Nächste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Person Logout WhatsApp

News List / Detail

Verkauf von Zeitungen und Zeitschriften weiter möglich

Mit der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO) hat die Landesregierung NRW am 22.03.2020 für unsere Region verbindliche Verhaltensregeln aufgestellt.

Danach ist nach § 5 (1) der Betrieb zulässig von

1. Einrichtungen des Einzelhandels für Lebensmittel, Direktvermarktungen von landwirtschaftlichen Betrieben, Abhol- und Lieferdiensten sowie Getränkemärkten,
2. Apotheken, Sanitätshäusern und Drogerien,
3. Tankstellen, Banken und Sparkassen sowie Poststellen,
4. Reinigungen und Waschsalons,
5. Kioske und Zeitungsverkaufsstellen,
6. Tierbedarfsmärkten,
7. Einrichtungen des Großhandels

Nach §5 (5) dürfen auch Verkaufsstellen / Geschäftsarten mit gemischtem Sortiment (in unserem Fall Zeitungs- und Zeitschriftenverkauf) geöffnet bleiben  „Bilden diese Waren den Schwerpunkt des [regelmäßigen] Sortiments ist der Betrieb der Verkaufsstelle insgesamt zulässig, anderenfalls ist nur der Verkauf dieser Waren zulässig.“

 

Bereits am 19.03.2020 hatte die Bundesregierung klargestellt, dass der Verkauf nicht nur von Zeitungen sondern auch von Zeitschriften weiterhin möglich ist. Die Presse erfülle auch in der aktuellen Ausnahmesituation eine zentrale Funktion, um die Versorgung der Allgemeinheit mit verlässlichen Informationen aufrecht zu erhalten.

 

Aktuelle Informationen:

Website des Landes NRW

Bundesministerium für Gesundheit

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Weltgesundheitsorganisation

 

 

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Landesregierung NRW 22.03.2020

pdf 106 KB

Pressemitteilung Bundesregierung 19.03.2020

pdf 488 KB

Warnplakat Corona

pdf 161 KB